Peloponnesische Weine das Aroma der Mythen

Peloponnesische Weine das Aroma der Mythen

Die peloponnesischen Weine gehören zu den besten auf dem internationalen Markt. Die peloponnesischen Weinbauer erhalten jedes Jahr Auszeichnungen auf internationalen Veranstaltungen und sind die Botschafter der Weinkultur unseres Landes. Folgende Produkte gehören zu den berühmten und ausgezeichneten Weinen aus der Peripherie Peloponnes:

Weine g.U. (VDQS):

  • g.U. (VDQS) Nemea (Korinth, Argolida)
  • g.U. (VDQS) Mantineia (Arkadien)
  • g.U. Monemvasia – Malvasia (Lakonien)

Weine g.g.A. (Landweine)
Nach Peripherieeinheit:

  • g.g.A. Korinth (Korinthischer Landwein)
  • g.g.A. Messenien (Messenischer Landwein)
  • g.g.A. Lakonien (Lakonischer Landwein)
  • g.g.A. Arkadien (Arkadischer Landwein)
  • g.g.A. Argolida (Argolidischer Landwein)
  • Nach Regionen:
  • g.g.A. Klementi (Korinth)
  • g.g.A. Triphyllia & g.g.A. Pylia (Messenien)
  • g.g.A. Tegea (Arkadien)

Nach Rebsorte:

  • Agiorgitiko (Nemea Korinth & andere Regionen, rot)
  • Sklava (Korinth, Argolida, rot)
  • Roditis (auf ganz Peloponnes, Weißherbst)
  • Fileri (Messenien, weiß)
  • Thrapsa (Lakonien, rot)
  • Kydonitsa (Lakonien, weiß)
  • Mavroudi (Lakonien, weiß)
  • Petroulianos (Lakonien, weiß)
  • Moschofilero (Arkadien, Weißherbst)
  • Rokaniaris (Argolida, weiß)

Die Geschichte des Weins ist eng mit der Geschichte von Peloponnes verbunden. Die Kultivierung der Rebe geht auf Peloponnes bis zur Antike zurück. Die Anbetungskultur auf Peloponnes war eng mit dem Heiligen Wein und der bacchischen zeremoniellen Tradition verbunden. Da verwundert es nicht, dass diese jahrhundertealte Beziehung herausragende Weine hervorbringt, die in ihren ätherischen Aromen die ganze Geschichte von Peloponnes verkörpern.

Die Weinstraßen

peloponnese-vinyard-4Die Weinstraßen sind eine Institution, die die Reiselust und Reiseerzählung mit der Liebe zum Wein verbindet Wer beschließt, sich auf diesen magischen Wegen auf Reisen zu begeben, kann hervorragende Weine genießen, begleitet von anspruchsvollen regionalen Gerichten, und Landschaften unübertrefflicher natürlicher Schönheit entdecken. Die Weinbauern der Peripherie Peloponnes nehmen an dieser Institution mit Liebe und Hingabe teil. Weinliebhaber können die Weingeschichte, die Anbau- und Weinproduktionsmethoden hautnah erleben, die Produktions- und Verpackungsstätten besichtigen, in originellen Pensionen Unterbringung finden und an Verkostungen teilnehmen.

Nemea, ein Weinanbaugebiet per se, das an den „Weinstraßen“ teilnimmt, liegt auf einer Höhe von 200m bis 800m.  Die vorherrschende Rebsorte ist Agiorgitiko. Es handelt sich um eine besondere Sorte, aus der eine Vielzahl von Weinen produziert werden kann.  Von dieser Rebsorte stammen auch die berühmten Weine höherer Qualität aus begrenztem Anbaugebiet Nemea. Und nicht nur die: Als hervorragend werden auch die Weißherbste sowie die gereiften roten betrachtet.

peloponnese-vinyard-3Zusammen mit anderen Rebsorten werden Landweine produziert, etwa: Plagies Petrotou, Argos, Peloponnisiakos, Plagies Oreinis Korinthias, Korinthiakos, Klementi, Ilios. Diese Weine zeichnen sich durch ihre Aromen und ihren fruchtigen Geschmack aus. Die Weißherbste aus der Region weisen einzigartige Farbnuancen auf, die an Rosen erinnern. Die Rotweine von Nemea sind sehr gut zum Reifen geeignet.

Die Weinstraßen setzten sich in Mantineia fort, im Herzen des stolzen Arkadiens. Die Zone der g.U. Mantineia, die 1971 institutionalisiert wurde, erstreckt sich bis zum zentral-östlichen Teil der Peripherieeinheit Arkadien, zwischen den Bergen Parnonas im Osten und Menalo im Westen, und reicht bis zur Ebene von Mantineia, einer Hochebene mit 660m durchschnittlicher Höhe über NN. Das Gebiet der g.U. Mantineia umfasst Teile der Regionen von Tripolis (Tripolis, Agios Vasilios, Agios Konstantinos, Merkovouni, Pelagos, Skopi), Baltetsi (Dafni), Korythos (Agiorgitika, Zevgolatio, Neohori, Partheni, Steno), Levidio (Kandila, Levidi, Orhomenos,Palaiopyrgos), Mantineia (Artemisio, Kapsia, Loukas, Nestani, Pikerni, Sanga, Simiades) und Tegeas (Lithovounia).

Wer in diese Region reist, erblickt direkt nach dem Tunnel von Artemisio die Ebene von Mantineia. Diese Hochebene nimmt eine ausgedehnte längliche Fläche mit Nord-Süd-Ausrichtung und einer Gesamtlänge von ca. 36 km ein.

peloponnese-vinyard-2Neben den Anbauflächen auf der Ebene wird Moschofilero auch auf den niedrigen Hängen der Berge kultiviert, welche die Ebene umgeben. Die Reifung der Trauben erfolgt langsam und die Lese spät, im Oktober. Zwei Aroma- und Geschmacksprofile lassen sich bei den Weinen der g.U. Mantineia unterscheiden. Die Trauben aus der Hochebene sind aromatischer, mit betontem Rosenaroma, während bei den Trauben von den Hängen die Aromen von Zitrusfrüchten dominieren und die Weine mehr Säure aufweisen. Moschofilero, aus der hervorragende mantineische Weine hergestellt werden, gilt als eine der aromatischsten und edelsten Weinreben. Innerhalb der Zone sind 11 Weinkellereien angesiedelt, die Weine der g.U. Mantineia produzieren. Moschofilero ist jedoch so beliebt und gefragt, dass auch außerhalb der Zone 20 Weinkellereien mit den vom Gesetz vorgesehenen Synergien Weine der g.U. Mantineia herstellen.
Die meisten Anbaugebiete sind biologisch und liefern somit Weine hoher Qualität.
Die Weinproduktion in der Region bedient sich heute mehrerer Rebsorten, etwa Merlot, Cabernet Sauvignon, Sauvignon Blanc, Chardonnay, Gewürztraminer, die zu Landweinen verarbeitet werden, etwa dem Arkadia, Tegea, Peloponnisiakos – Weißweine mit vollem Geschmack und Rotweine, die sich zum Reifen eignen.